2950_Natur.jpg Der Schweizer Bienenkasten / Hinterbehandlungsbeute

ist eine variable Etagenbeute. Passend z.B. von 2 x 14 Schweizer Brutrahmen 285 x 362 mm bis zu 4 x 14 Schweizer Honigrahmen 285 x 175 mm. Hergestellt aus 25 mm starkem und astfreiem Massivholz, verleimt und geschraubt in solider Qualität.
Zum Einsatz kommen Rähmchen im Schweizer Maß, die von hinten einzeln in die vier Etagen eingeschoben werden. Daher wird der Schweizer Bienenkasten auch als Hinterbehandlungs- oder Etagenbeute bezeichnet.


Lieferungen von Beuten und Beutenteilen ohne Rähmchen und ohne Farbanstrich

Passende Rähmchen finden Sie hier, Abstandregelung hier, geeignete
Anstriche hier
2950  Schweizer Bienenkasten / Hinterbehandlungsbeute
• Grundkorpus in einem Stück, ausgestattet
mit einer schwenk
baren Hecktür und vier

Etagen mit 8 Edelstahl-Schienen. Variabel

nutzbar z.B. für zwei Etagen mit Schwei-

zer
Brutrahmen oder einer Etage mit Brut-
und zwei Etagen mit Honigrahmen oder

mit vier Etagen Honigrahmen.
• Edelstahl Flugloch- und Verschluss-

schieber
mit Mäusesperre
• Anflugbrett 12 cm, hochklappbar
• Ein Brutraumfenster 37 cm
• Zwei Honigraumfenster 18 cm
• Ein Fensterkeil
zum rückseitigen

Verschluss
• Sieben Deckbrettli von 35 bis 140 mm

zum Einengen oder Trennen
• Außenmaß ca. 64 x 35 cm,
Höhe 80,5 cm, Gewicht ca. 15 kg
219,00 €


2955  Schweizer Bienenkasten Rundgitter
aus Kunststoff, zur Auflage auf die
Rähmchen oder die Edelstahl Führungs-
schienen, 498 x 297 mm, 3 mm stark
6,80 €



Wussten Sie schon?
Wir verarbeiten ausschließlich unbehandeltes Massivholz mit all seinen naturgegebenen Eigenschaften und Merkmalen. Die Witterung in Form von Sonne, Regen und Kälte sowie schwankende Luftfeuchtigkeit setzt allen getrockneten und gesägten Hölzern zu, wenn sie nicht geschützt werden.

Unser Tipp:
Streichen Sie die Beuten bis zu drei mal, rauen Sie die Oberfläche zwischen den Anstrichen mit Sandpapier auf. Danach erfolgt das periodische Auffrischen je nach Zustand und des persönlichen Empfindens.

Nach dem Einzug der Bienen entsteht in den Beuten ein eigenes Raumklima. Die im Stock entstehende Temperatur und Feuchtigkeit unterscheidet sich von dem Klima außerhalb. Als Folge kann sich Kondenswasser unterhalb des Deckels bilden, es kann zu Schimmelbildung kommen und die Beutenteile können reißen. Für eine bessere Luftzirkulation empfehlen wir eine erhöte Aufstellung auf Beutenböcken und den Bodenschieber nach der Varroakontrolle zu entfernen.
IMAGE_BUTTON_TOP
Die Preise gelten per Stück/Einheit und verstehen sich bereits einschließlich Mehrwertsteuer ab Lager D-27386 Brockel.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier

Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
 Lieferbedingungen
 Anmelden
 Impressum
 Bestellschein
 Kontakt
 So finden Sie uns
 Druckversion
Suche
Katalog Download